Dark Forest
Just thinking Gedichte Cogito ergo sum Gästebuch Kontakt Archiv
Der Sinn des Lebens

Jeder Mensch ist einzigartig in seinem Wesen, in seinem Aussehen und im Leben selbst. Kaum einem fällt das auf, denn wir gewöhnen uns an unser Leben und verlieren jegliches Interesse an uns selbst.

Beispiel Aussehen:Oft genug hören wir, dass wir die Augen der Mutter oder die Nase des Vaters besitzen. Diese Ähnlichkeiten sind als Information in der DNA gespeichert. Doch so ähnlich wir unseren Verwandten auch sind, wir besitzen und bilden ein eigenes Aussehen. Kein Gesicht gleicht einem anderen, kein Körper ist gleich. Man gewöhnt sich an die Veränderung und an das Ergebnis. Man Könnte die Menschen sicher durch die DNA miteinander verbinden, auch wenn das schwer wird. Es ist möglich.
Das Wesen wird durch das Leben an sich geprägt. Jeder denkt anders oder hat eine andere Sichtweise. Im Gegensatz zum Aussehen existiert beim Wesen keine Endform. Es ändert sich, bis das Leben dem Ende zu geht und man stirbt.Der Mensch gewöhnt sich an alles. Er wird sich auch an sich selbst gewöhnen, so dass nur andere eine Veränderung seines Wesens erkennen, wenn sie stark genug ist. Kleine Veränderungen merkt man nicht.


Jeder Mensch ist anders. Doch es gibt etwas, das alle Menschen gleich macht. Etwas, das bei allen Menschen zu finden ist, und selbst das ist in dem Zusammenhang eine Ironie des Schicksals. Ich sprach gerade von "finden"!
Die Suche nach dem Sinn des Lebens verbindet selbst einen Bauern mit einem Börsenmakler, obwohl sich beide in Wesen und Aussehen unterscheiden. Sie leben auch unterschiedlich, selbst wenn man Parallelen finden kann, die sich ähneln und nicht gleichen.
Zum Sinn des Lebens. Bevor ich zum Sinn allen Lebens komme, der die große Verbindung darstellt, geh ich auf den Sinn  des Lebens ein. Seit Jahrtausenden sucht ein kleiner Teil der Menschheit aktiv danach. Der Rest tut dies nur passiv und "lebt vor sich hin, bis er tot umfällt". Der Sinn des Lebens ist es, sein Glück zu finden.Warum? Es ist ganz einfach. Glück ist variabel oder definierbar. Man kann es sich kaufen, verdienen, finden oder einfach darüber stolpern und es nicht mehr suchen.
Der Sinn allen Lebens muss also sein, seinen Sinn des Lebens, also sein Lebensglück, zu suchen und zu finden. Es ist für uns nur zu schwer, das zu verstehen.

15.10.07 12:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

_________________________________
Design // Host
Gratis bloggen bei
myblog.de